GTD mit Freemind – Monatsordner umverteilen, Tagesstart und Tagesabschluss

Monatsordner

Bei der Bearbeitung des Eingangs (und in der Folge ständig) finden wir Punkte, die aktuell keine Aktivität zulassen aber in Zukunft wieder Zuwendung brauchen. Ein Ziel für solche Punkte kann z.B. ein Folgemonat sein. Auch aus unseren Aufgaben der einzelnen Tage können Punkte in Folgemonate wandern, weil aktuell keine Aktivitäten möglich sind oder wir schlicht keine Kapazität zur Bearbeitung haben.

Am Ende des aktuellen Monats öffnen wir den Ordner des Folgemonats und verschieben die Punkte entweder zu einem passenden Tag im Tagesordner oder in eines der Folgemonate zur späteren Bearbeitung

Die Entscheidung, wohin der Punkt kommt hängt von vielen Faktoren ab, z.B. der aktuellen Auslastungssituation, dem Überhang, den wir in das nächste Monat mitnehmen, Urlauben oder sonstiger Beeinträchtigung der Kapazitätssituation und vielem mehr.

Freemind GTD Produktivität Monate verschieben

Monate verschieben

Haben wir alle Punkte aus dem kommenden Monat verteilt verschieben wir den Knoten auf den Monats-Sammelknoten und lassen ihn dort fallen. Dadurch wird der soeben geleerte Monat wieder in der Liste als letzte Position angefügt.

Das geht wesentlich schneller als den Knoten händisch nach unten zu schieben. Das Verhalten funktioniert ident in allen anderen Knoten, also auch im Tagesfolder.

Wenn wir dort z.B. 3 Tage gleichzeitig markieren (Wochenende) und auf den Tages-Sammelknoten verschieben werden sie in der ursprünglichen Reihenfolge unter den letzten Einträgen angefügt.

 

Tagesstart

fm_tag_vorbereiten

Jeden Abend oder jeden Morgen starten wir damit, die Tasks, die im nächsten Tagesordner bereit liegen, zu verschieben. Auch hier sind wieder viele Faktoren ausschlaggebend für unsere Entscheidung. Die Dokumentation des nächsten Schrittes gibt uns eine schnelle Orientierung. Ziele für die Knoten können sein:

  • Aktuell/Heute
  • Einer der folgenden Tag im aktuellen Monat
  • ein Kontext
  • anderer Monat
  • Vielleicht/Irgendwann

Ist der Tagesknoten endlich leer verschieben wir ihn auf den Tages-Gruppenknoten, auf dass er wieder ganz unten angereiht wird.

Tagesabschluss

Am Ende jedes Arbeitstages wird Aktuell/Heute geleert. Ganz bewusst sollen die Punkte, die zwar für den aktuellen Tag geplant waren, aber nicht erledigt werden konnten verschoben werden, auch wenn wir sie morgen wieder anpacken möchten. Eventuell gibt’s noch den einen oder anderen Kommentar einzufügen, aber dann weg mit dem Punkt. Natürlich wird spätestens jetzt auch der Eingang geleert – die Punkte im Eingang mit den nächsten Schritten ausgeprägt und an ihr Ziel verschoben. Am Ende des Tages sieht die Mindmap so aus:

Freemind Mindmap aufgeräumt. Leerer Eingang, leere Todo-Liste

In diesem Zustand kann man ruhigen Gewissens den Tag beenden. Man ist sicher, nichts vergessen zu haben. Dinge, die einem jetzt noch einfallen kann man natürlich jederzeit im Eingang parken. Ich persönlich verwende nach dem Tagesabschluss einen Notizblock für Einfälle und übertrage ggfs. dessen Inhalt am nächsten Morgen in den Eingang.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Produktivität abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s